Unser Verlag

„Neue Besen kehren gut“, heißt es so schön.

Wir können das bestätigen: Unser Memoir Verlag

brachte in seinem ersten Jahr Bücher heraus, die

durch ihre Mischung aus Sachbuch und persönlicher

Geschichte große Aufmerksamkeit erhielten.

 „Deckname L“

Weltweiter Terrorismus steht wieder im Fokus.

Dieser wird in „Deckname L“ in all seinen  Facetten dargestellt. Der verstorbene Verfassungsschützer Lothar Dahlke und Buchautor Wilhelm Dietl  erlebten mit,  wie sich der Terror ausbreitete. Von  „Carlos“, dem smarten Killer, über die Mörder der RAF bis zu den gnadenlosen Kämpfern des IS. Was heute in Israel und Gaza geschieht, hat seine Wurzeln in diesen Abgründen.

„Meine zwei Leben“ – Ich bin nicht stolz, ein Polizist gewesen zu sein.“

 250 Seiten eines Mannes, der seine Polizeikarriere bei der Schutzpolizei begann und  sie als Referent im Bundeskriminalamt mit 46 Jahren beendete.“ Jan Rickmers“ so  nennt er sich, fordert mehr Bildung in der der Ausbildung von Polizisten. Er selbst  zog das durch – machte Abitur, studierte Jura und erlangte den Doktortitel. Nicht zu aller  Freude seiner Vorgesetzten. Rickmers teilt aus, legt den Finger in die Wunden der Polizeiarbeit. Sehr persönlich, wie ein 80 jähriger Mann es sich leisten kann, der nach seinem Polizisten – Leben ein neues begann – als erfolgreicher  Unternehmer im Bereich sicherheit

 

Mit neuen Besen wollen wir weiter kehren, auch im zweiten Jahr unseres Bestehens. Lassen Sie sich überraschen.

 


Unsere Bücher

Alle Bücher anzeigen . . .

Aktuelles

Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Der Mann, der viel wusste

Die vielen Leben des Willi Dietl: Der gebürtige Kötztinger ist Journalist, Buchautor und Verleger, Elf Jahre lang spionierte er auch für den Bundesnachrichtendienst im Nahen Osten

Alle anzeigen . . .

Stichworte und Links